Rosenkohlpfanne

Da es in unseren Breitengraden im Winter regional ohne beheizte Gewächshäuser zumindest meiner Erfahrung nach jetzt nicht die Auswahl gibt wie im Sommer, war ich sehr froh über diese Rezeptidee.


Zutaten für 4 Personen:

1 kg Rosenkohl

2 Knoblauchzehen

1 Zwiebel

150 g Mandelsplitter

200 g Datteln

Kürbis (nach Geschmack)

100 ml Gemüsebrühe

Aceto Balsamico di Modena

2 EL Olivenöl

1 Prise weißer Pfeffer

Salz

1 Spritzer Zitronensaft

Muskat

Kreuzkümmel

Zubereitung:

Putze und halbiere den Rosenkohl. Häute den Knoblauch und hacke ihn klein. Ziehe die Zwiebel ab, halbiere und schneide sie in Ringe. Den Kürbis schneidest du in kleine Würfel (bspw. bei Hokkaido kannst du die Schale sogar dran lassen).

Erhitze das Öl in einer großen Pfanne und schwitze die Zwiebel mit dem Knoblauch und den Mandeln darin glasig an. Gib den Rosenkohl und den Kürbis dazu und brate ihn für ca. 2 Minuten mit. Lösche das Ganze mit der Gemüsebrühe ab und dünste das Gemüse bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel für weitere 6 – 7 Minuten, sodass der Rosenkohl und der Kürbis noch bissfest sind.

Schneide solange die Datteln in Streifen, gib sie in die Pfanne, mische sie unter und lasse sie noch für 1 Minute mitbraten.

Zu guter Letzt schmeckst du alles mit den angegebenen Gewürzen ab.

Ich habe diese Gemüsepfanne mit Lachs angerichtet – Mann, war das gut!