Aufstrich aus gelben Linsen

Dieser leckere, frische Linsenaufstrich passt perfekt zu unserem Bauernbrot. Obwohl er kaum Ingredienzien aus unserem Garten benötigt, will ich euch dieses Rezept nicht vorenthalten.


Zutaten für 2 Menschen:

150 g gelbe Linsen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
ca. 400 ml Wasser
1 Lorbeerblatt
1 kleiner Zweig Rosmarin
Saft von 1/2 Zitrone
25 ml Olivenöl, plus etwas mehr zum Anbraten
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Wasche zunächst die gelben Linsen und lasse sie durch ein Sieb abtropfen. Schäle und hacke die Zwiebel und den Knobi. Nun schwitzt du diese mit etwas Olivenöl in einem Topf an und gibst die gelben Linsen dazu. Gieße nach kurzem Anschwitzen das Wasser hinein und gib das Lorbeerblatt und den Rosmarin hinzu. Nun lässt du das Ganze so lange kochen bis die Linsen weich sind. Gelbe Linsen brauchen dazu gar nicht lange.
  2. Nun gießt du die Linsen durch ein Sieb ab und fängst das Kochwasser auf. Entferne die Kräuter und püriere die Masse mit dem Zitronensaft und dem Olivenöl fein. Gib etwas von dem Kochwasser hinzu, damit ein sämiger Brei entsteht. Die Linsen ziehen beim Abkühlen noch einiges an Wasser, du darfst also recht großzügig mit dem Kochwasser umgehen. Püriere den Brei nur solange bis eine homogene Masse entsteht. Ich habe gelesen, dass bei zu langem Pürieren die ganze Sache verkleistert. Schmecke nun das Ganze mit Salz und Pfeffer ab.
  3. Ich habe den Aufstrich mit Olivenöl und halbierten Kapernäpfeln garniert.