Es geht weiter

Wenn du denkst, es geht nicht mehr...

… kommt von irgendwo ein Grundstück her. So zumindest in unserem Fall. 

Vor ziemlich genau 3 Wochen wurde klar, dass wir auf dem Dreyerschen Hof in Neersen kein Zuhause für unser Projekt der gemeinschaftsgetragenen Landwirtschaft finden würden. Voller Feuereifer waren wir in der Zwischenzeit am Computer, Telefon, auf Äckern, um eine neue Möglichkeit zu finden. In dieser Zeit erfuhren wir sehr viel Unterstützung von Menschen, die sich für unser Projekt interessieren: Es kamen unheimlich viele Tipps und Hinweise rein, die uns sehr weitergeholfen haben – nicht nur sachlich, sondern auch Rücken stärkend. DANKE DAFÜR!

Die drei Wochen kamen uns vor wie eine Ewigkeit, zahlten sich aber letztendlich aus: Am vergangenen Montagabend unterschrieben wir den Pachtvertrag für ein ungefähr 1300m² großes (oder kleines?) Grundstück in Baarsen – Inklusive Apfelbaum und Jostabeerenstrauch. Dort soll auch die Abholung der Ernteanteile stattfinden. Im Spätsommer / Herbst 2020 planen wir, die Fläche dann um einen Hektar Ackerland für Kartoffeln und Getreide zu erweitern.

 

Wir sind Pächter

Gestern Vormittag betraten wir das erste Mal als offizielle Pächter unser “Wiesle”. Was für ein Hochgefühl! Erst mal ran an die  Buletten, äh die dort wachsenden Jostabeeren und dann an die Arbeit. Gar nicht mal so wenig vorzubereiten, wenn nur Wiese ist, wo später einmal Gemüse wachsen soll. 

 

20200630_162231[1]

Bald sehen wir uns

Nun freuen wir uns umso mehr, euch am Samstagabend, den 04.07.2020 um 18:30 Uhr, hier und auf Facebook bei der ersten Informationsveranstaltung des Vereins “Hof Dreyer e.v.” mehr über die Ideen zur weiteren Vorgehensweise zu berichten.